Die Hakomi-Methode® wurde Anfang der 1980er aus den USA nach Europa gebracht und weiterentwickelt. Der Gründer der Methode war Ron Kurtz (1934-2011)

Die Methode beruht auf drei Grundlagen:

Der körperzentrierten Psychotherapie

Der inneren Achtsamkeit und Gewaltlosigkeit

Der allgemeinen Systemtheorie

Das Wort Hakomi kommt aus der Sprache der Hopi-Indianer und bedeutet so viel wie: „Wer bist du?“ oder „Der, der du bist!“

Diesen Weg von der Frage „Wer bin ich?“ zur Aussage „Die / Der bin ich!“ gemeinsam zu gehen und zu gestalten sehe ich als meine therapeutische Aufgabe.

Die Wirkung:

Durch Sitzungen mit der Hakomi-Methode® bekommt der Klient tiefere Einsichten über sich selbst und seine Lebensgestaltung. Er entwickelt Verständnis für sein „so geworden sein“. Diese liebevolle Selbstannahme ermöglicht oft eine Verbesserung seiner Beziehungsqualitäten. Angemessene Abgrenzung fällt leichter. Der Selbstausdruck wird kraftvoller und zielgerichteter. Der Klient weiß mehr was er will.

Die Form:

Eine Hakomi-Sitzung beginnt meist im Gegenübersitzen mit dem Therapeuten.

Es braucht eine sichere, geborgene Atmosphäre, wenn sich der Klient an innere Überzeugungen heranwagen will um sich selbst besser kennen zu lernen. Diese wird erzeugt, indem der Therapeut den Klienten z.B. durch eine angeleitete Körperreise langsam zu innerer Achtsamkeit führt. Jetzt kann der Klient ausgehend von der aktuell geschilderten Problematik, mithilfe unterschiedlicher körperorientierter Interventionen, Muster im eigenen Erleben und Verhalten erkennen, zugrunde liegende Erfahrungen aufzudecken und über korrigierende Erfahrungen transformieren.

Eine Sitzung dauert ca. 60 Minuten. Es gibt auch die Möglichkeit Doppelstunden zu vereinbaren.

Die Kosten:

80 Euro pro Sitzung.

Hakomi kann nicht mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden.

Meine Ausbildung:

2012: Teilnahme am Hakomi-Processing bei Halko Weiss, Hakomi-Trainer

2013 – 2014:Traumabehandlung mit der Hakomi Methode® bei Manuela Mischke Reeds, M.A., MFT, HAKOMI-Trainerin

Seit 2015: Curricularen Fortbildung in der HAKOMI® - Methode



Nähere Informationen:

http://www.hakomi.de/600/hakomi/methode